iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulinaristik

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright · 2019

Cover Lautenschläger, Deike
Das Glück verkehrt herum
Homophone in Taiwan

Fotografie & Illustrationen Liesbeth Cole

2022 · ISBN 978-3-86205-553-1 · 277 Seiten, Klappenbroschur, 19 s/w-Fotografien / 42 farbige Illustrationen · EUR 19,80

 

Während man sich im Deutschen das Hirn nach so raren Beispielen zermartert wie „Wer nichts wird, wird Wirt“, fallen den Menschen im chinesischen Sprachraum auf Anhieb unzählige Anwendungen homophoner Wörter ein, also Wörter, die in der lautlichen aber nicht in der geschriebenen Form ganz und gar oder zumindest nahezu übereinstimmen, sich aber in ihrer Bedeutung unterscheiden.
Die hier ausgewählten Glücks- bzw. Tabuwörter reichen zurück bis in die Nördliche Song Dynastie oder sind aus aktuellen Geschehnissen gerade eben entstanden, werden aber gleichermaßen bis heute bewusst oder unbewusst im Alltag und vornehmlich an Feiertagen, an denen das Glück besonders herbei gewünscht wird, benutzt. In 60 atmosphärisch dichten Texten entsteht eine Mischung aus Geschichte, Mentalitäten, Kultur und derzeitigen Befindlichkeiten.

Raingirl

Das Regenmädchen ohne Melone

In ihren Schuluniformen aus zerknitterten Blusen und kurzen Röcken, mit klobigen schwarzen Schuhen und weißen Kniestrümpfen sitzen die Oberschulmädchen in den Pausen auf den zerkratzten Holztischen eng beieinander. Sie streichen ihre langen schwarzen Haare glatt, kämmen den Pony und kichern und flüstern, bis ihre Wangen ganz rot und ihre Stirn ganz verschwitzt vor Aufregung sind. In den Klassenzimmern blasen die Klimaanlagen und die Ventilatoren vergeblich gegen die Hitze an. Die Jungen streichen um die Tuschelnden herum, erhoffen Wortfetzen aufzuschnappen, Wortgruppen zu erhaschen, aus denen sie Sinn machen können – zumeist vergeblich. Von Klassenstufe zu Klassenstufe verstehen sie ihre Mitschülerinnen weniger. Frühere Freundschaften zwischen ihnen haben sich längst aufgelöst. Seit den letzten Jahren der Mittelschule hören sie andere Musik, sehen andere Serien, interessieren sich für andere Dinge, ja scheinen gar verschiedene Sprachen zu sprechen.
Wagt sich doch mal ein Junge an die Mädchentraube heran, womöglich vorgeschickt von den anderen Jungen, und bringt seinen ganzen Mut auf zu fragen, worum es eigentlich geht, zischen sie nur: Das Regenmädchen ohne Melone! 雨女無瓜! Yû nû wú guā! Schultern zuckend dreht er sich zu den hinter ihm wartenden Jungen um: Die Mädchen sprechen in Rätseln.

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions