iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverXian, Pei Xin
Fallstudien zum Diskurserwerb chinesischer Studierender in Deutschland
Eine Untersuchung von lokaler Verständigungsarbeit mithilfe der ethnographischen Gesprächsanalyse

2017 · ISBN 978-3-86205-494-7 · 334 S., kt. · EUR 49,—


 

 

Das Gespräch wird als prototypischer Ort der Aufrechterhaltung sozialer Ordnung, der Sozialisation und auch des Diskurserwerbs angesehen. Wenn Studierende Sprach- oder Verständigungsprobleme haben, so existieren diese nicht isoliert, sondern treten zwangsläufig im zwischenmenschlichen Kontakt und in der Kommunikation auf, d. h. ihre Manifestation und der Umgang damit lassen sich auch (nur) in der Interaktion konkret und im Detail untersuchen. Zu Problemen des Diskurserwerbs von chinesischen Deutschlernenden im interkulturellen Kontext gibt es jedoch selten prozessorientierte Analysen, die auf die interkulturellen Verständigungsprozesse im Gespräch selbst gerichtet sind.

Eine geeignete Methode, um konkretes sprachliches Handeln in Face-to-face-Interaktionen zu analysieren, ist die Gesprächsanalyse, die sich mit authentischer sozialer Interaktion auf der Mikroebene befasst. Sie kann an Schärfe gewinnen, wenn sie ergänzend ethnographische Daten berücksichtigt. Dieses Buch macht deutlich, wie die Analyse von Gesprächsdaten, insbesondere von lokalen Verfahren der Bearbeitung von Verständigungsproblemen, Aufschluss über den Diskurserwerb geben kann.
 

INHALT

1. Einleitung
2. Theoretische Grundlagen
3. Forschungsmethode und Vorgehen
4. Fallstudie X
5. Fallstudie S
6. Auswertung der Fallstudien
7. Zusammenfassung und Ausblick
8. Literaturverzeichnis
9. Anhang

 

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions