iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulinaristik

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverSaaler, Sven
Japanisch-deutsche Wissenschaftsbeziehungen nach dem Zweiten Weltkrieg

2014 · ISBN 978-3-86205-113-7 · 96 S., kt. · EUR 8,-

Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (OAG), Tokyo (Hg.): OAG Taschenbuch Nr. 101

 

 

Dieser Band beschäftigt sich mit der Entwicklung der japanisch-deutschen Wissenschaftsbeziehungen in der Nachkriegszeit. Er gibt einen Überblick über die bilateralen Wissenschaftsbeziehungen zwischen Japan und der Bundesrepublik Deutschland vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis ca. ins Jahr 2010, identifiziert wichtige Wegmarken und Abkommen, führt die Hauptakteure ein und analysiert die Hintergründe der kontinuierlichen Vertiefung des japanisch-deutschen Wissenschaftsaustauschs.

INHALT

1) Einleitung

Japanisch-Deutsche Wissenschaftsbeziehungen

Die Entstehung des Begriffs Wissenschaftsaußenpolitik

Wissenschaftsaußenpolitik und Kulturaußenpolitik

Akteure

2) Vom Kriegsende bis zum Abschluss des WTZ-Abkommens 1974

Die Wiederbelebung der Deutschen Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens (OAG)

Die Festivitäten anlässlich des 100. Jubiläums der Japanisch-Deutschen Beziehungen 1961

Das Deutsche Haus und die Öffnung des Goethe-Instituts in Tokyo

Das WTZ-Abkommen von 1974

3) Die 1980er und 1990er Jahre: Intensivierung und Systematisierung des Wissenschaftsaustauschs

4) Entwicklungen des frühen 21. Jahrhunderts

Zusammenfassung und Ausblick

Bibliographie


Sven Saaler ist Associate Professor für moderne japanische Geschichte an der Sophia-Universität in Tokyo.

 

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions