iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverStudents of East Asia Marketingmanagement e.V. (StEAM)
Ein Beben – Elf Perspektiven
herausgegeben von der Studenteninitiative des Ostasieninstituts der Hochschule Ludwigshafen

2012 · ISBN 978-3-86205-078-9 · 116 S., kt. · EUR 9,—
 

 

Katastrophen verändern Leben. Sie verändern möglicherweise sogar ganze Nationen. Das Erdbeben vom März 2011 in Japan ist so ein Beispiel. Betroffen waren nicht nur „normale Menschen“, in Deutschland und Japan wurden auch die Prioritäten auf staatlicher Ebene in Frage gestellt. Dieses Buch beinhaltet elf Aufsätze von Menschen, die diese Katastrophe am eigenen Leib erfahren haben. Zu jener Zeit waren sie alle Studenten, die, als Teil ihrer Ausbildung am Ostasieninstitut in Ludwigshafen, ein verpflichtendes Auslandsjahr in Japan absolvierten. Sie berichten von den Vorfällen ohne jede mediale Überzeichnung und Sensationsgier – authentisch, persönlich und einzigartig. Einige von ihnen waren direkt vor Ort, beispielsweise in Sendai. Manche waren in der Umgebung von Tokio und Osaka oder andernorts. Man erhält einen Überblick über die damalige Situation in Japan. Zweifellos werden die hier enthaltenen Informationen jene interessieren, die bereits sehr vertraut mit dem Land sind. Jedoch wird es auch Nichtfachleuten leicht zugänglich sein. Sicherlich wird diese Sammlung bei denjenigen auf Interesse stoßen, die auf eine Debatte um Atomenergie bedacht sind und ferner zu einer überfälligen Diskussion über Medienverantwortung und -verlässlichkeit anregen. Die Autoren berichten nicht nur von ihren unterschiedlichen Erfahrungen, sie laden auch zu einer Reflexion darüber ein, wohin es uns führen wird und wie wir dort hingelangen könnten.
(Peter Wetzler, Univ. of California, Berkeley)


INHALT
Erinnerungen an das Tohoku-Erdbeben (Mathias Obst) · Wie mich die deutschen Medien enttäuschten (Claudio Segura Schmitz) · Das japanische Erdbeben aus meiner Sicht (Chicheng Zhang) · Erdbeben im 27. Stock (Bastian Lidzba) · Warum ich nicht nach Japan zurückkehrte (Dominik Wörns) · Nächtliche Odyssee nach dem Erdbeben (Kim Siemund) · Aus dem Kreis einer japanischen Gastfamilie (Christopher Lee Hütte) · Mein dramatisches Erlebnis in Miyagi (Son Anh Bui) · Schwankende Hochhäuser in Tokio (Ulli Stähle) · Das Beben und die Folgen von Kansai aus erlebt (Carsten Linke) · Urlaub zum falschen Zeitpunkt (Christoph Schwinghammer)

 

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions