iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

Bauer, Gerd Ulrich (Hg.)
Standpunkte und Sichtwechsel
Festschrift für Bernd Müller-Jacquier zum 60. Geburtstag

2009 · ISBN 978-3-89129-997-5 · 393 S., kt. · EUR 45,—
 

 

 

 

Im Spannungsfeld von Standortbestimmungen und Perspektivenwechseln bewegen sich die Beiträge zur vorliegenden Festschrift, die zu Ehren von Bernd Müller-Jacquier anlässlich seines 60. Geburtstags erscheint.

Im Wortsinn inter-kulturell sind ihre Themen und die eingenommenen Standpunkte. Zu den behandelten heterogenen Phänomenen zählen u. a. Sprache und Mehrsprachigkeit, der (interkulturelle) Deutsch-als-Fremdsprache-Unterricht, Wechselwirkungen zwischen Schulfächern bzw. Fächerkulturen, wissenschaftliche Praxen, literarische Texte oder natürliche (bzw. authentische) Gespräche. Die Bandbreite der Perspektiven reflektiert zugleich den Bogen der vom Jubilar vertretenen wissenschaftlichen Fächer – angefangen vom Lehr- und Forschungsgebiet Deutsch als Fremdsprache über die Interkulturelle Kommunikation hin zur Interkulturellen Germanistik. Dass es weniger um ein Nebeneinander von klar konturierten Fächern bzw. Fachgebieten geht, wird dabei deutlich. Ebenso sichtbar wird die Anschlussfähigkeit der bearbeiteten Themen für eine inter- bzw. transdisziplinäre Forschung.

INHALTSVERZEICHNIS
Geleitwort (Torsten M. KÜHLMANN) · Tabula gratulatoria · Erinnerungen an Sichtwechsel (Eva-Maria JENKINS-KRUMM) · Mehrsprachige Identitäten und einsprachiges Europa (Hans-Jürgen KRUMM) ·Seeing one’s own culture: A challenge for intercultural communication competence (Liisa SALO-LEE) ·Mit dem Wissen wächst der Zweifel. Interkulturelle Interaktion: Probleme und Perspektiven (Hiltraud CASPER-HEHNE) · Deutsch als Fremdsprache in der internationalen Kooperation: Interkulturelle Kompetenz, interkulturelle Kommunikation und Fachsprachen (Ulrich STEINMÜLLER) · Language Education for Plurilingual and Intercultural Learners – the Significance of Context (Michael BYRAM) ·Fremdes und ›Verfremdung‹ beim interkulturellen/interlingualen Kontakt (Pavel N. DONEC) · Die Tage der deutschen Einheit im Wechselspiel der Perspektiven (Wolf Dieter OTTO) · Erzählte Familie: Überlegungen zu einem literarischen Motiv und Kulturthema anhand ausgewählter Werke der zeitgenössischen deutschsprachigen Literatur (Stephan WOLTING) · Alter als Kulturthema. Ansätze für eine thematisch-vergleichende Untersuchung am Beispiel der Altersdiskurse in Deutschland und Japan (Peter KISTLER) · Noch vor dem Erstkontakt: Selbstdarstellung von Frauen und Männern in online-Partnerbörsen (Karin BIRKNER) · ›Stinkkiste‹, ›Schmuckstück‹ und ›Müll-Trabi‹: Auto-Bezeichnungen in biographischen Erzählungen über Trabi-Erlebnisse in Ost- und Westdeutschland (Jan D. TEN THIJE) · »Mit den Ausländern kannte man sich nicht aus«. Transnationale Erstbegegnungen als ästhetische Erfahrung in Wolfgang Koeppens Tauben im Gras (1951) (Yomb MAY) · Zur semantischen Struktur der Verben vom Typ setzen und legen: System, Sprachvergleich und Sprachentwicklung (Linda HERRLITZ-BIRÓ und Wolfgang HERRLITZ) · Von der Idee zum Text – Erfahrungen und Konzepte zur Selbstreflexion und Selbstregulierung beim Kreativen Schreiben (Gabriele POMMERIN-GÖTZE) · Fächerkulturen ins Gespräch bringen. Von der Mathematik zum Fach Deutsch und wieder zurück (Gabriela PAULE) · Die ›Methodenreform‹ im akademischen Bereich: Zur Rezeptionsgeschichte der Lehrveranstaltungsart ›Seminar‹ in Japan (Masako SUGITANI) · Intercultural Campus: Ein Praxisbeispiel für Möglichkeiten internetbasierten interkulturellen Lernens an Hochschulen (Jürgen BOLTEN) · »Une image vaut mille mots«: Interkulturelle Bilderwelten deutsch-französischer Unternehmenskooperationen (Christoph BARMEYER) · »Wie sagt man?« Wortsuchprozesse in berufsbezogenen Kommunikationssituationen mit Deutsch als Fremdsprache (Marcella COSTA) · Förderung von Linguistic Awareness of Cultures im Rahmen interkultureller Trainings (Elke BOSSE) · Die suspendierte Institutionalität als Chance für Entscheidungsfindungen in interkulturellen Planungsprozessen (Peter JANDOK) · Epilog: Standpunkte und Sichtwechsel (Gerd Ulrich BAUER)

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions