iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverThurmair, Maria / Willkop, Eva-Maria (Hrsg.)
Am Anfang war der Text.
Zehn Jahre „Textgrammatik der deutschen Sprache“

2003 • ISBN 978-3-89129-964-7 • 298 S., kt.; EUR 29,80

Mit der Textgrammatik der deutschen Sprache hat Harald Weinrich eine konsequent vom Text her konzipierte Sprachbeschreibung entworfen, die vielfach tiefere Einsichten in das Funktionieren von Texten und von Kommunikation allgemein bietet, indem sie auf den fundamentalen Prinzipien „Dialog", „Anschauung", „Instruktion" aufbaut.

Vor nunmehr zehn Jahren wurde diese Textgrammatik der deutschen Sprache der Öffentlichkeit vorgestellt […]. Dies scheint uns, die wir an der Textgrammatik mitgearbeitet haben, ein guter Moment zu sein, die von ihr ausgehende Wirkung zu untersuchen, ihren Einflüssen nachzugehen, aber auch ihre Konzeption zu hinterfragen. In diesem Sinne hat es sich der vorliegende Band zum Ziel gesetzt, im In- und Ausland, in der Theorie und in der Praxis auf Spurensuche zu gehen. (Aus dem Vorwort der Herausgeberinnen

INHALT

Maria Thurmair (Regensburg) / Eva-Maria Willkop: Am Anfang war der Text. Vorwort • Harald Weinrich: Schlagende Beispiele • Gerhard Helbig: Einige Bemerkungen zur Idee und zur Realisierung einer Textgrammatik • Konrad Ehlich: Grammatik als Text. Ein Gattungsexkurs • Johann Drumbl: Von der Intention zum Text • Yutaka Wakisaka: Pragmatische Aspekte der Textgrammatik • Eva Breindl: Das Rätsel um das paradoxe allerdings: (K)ein Fall für die Textgrammatik der deutschen Sprache? • Ludwig M. Eichinger: Freiheit in der Bindung. Die deutsche Wortstellung in (text)grammatischer SichtHeinz L. Kretzenbacher: Sprachliche und kognitive Klammerstrukturen in Deutsch als Fremd- und Wissenschaftssprache, oder: Weinrich’sche Brückenschläge • Markus Weininger: Zur Reichweite des Begriffs der Verbalklammer • Peter Colliander: Der Nebensatz aus der Sicht der Textgrammatik der deutschen SpracheChristian Fandrych: Zur Textlinguistik des Vorfelds • Maria Thurmair: Referenzketten im Text: Pronominalisierungen, Nicht-Pronominalisierungen und Renominalisierungen • Magdalena Matussek: Die Textgrammatik der deutschen Sprache als Lernergrammatik – ein Beispiel • Eva-Maria Willkop: Perfekte Geschichten – Tempuswahl in Erzähltexten • Hartwig Kalverkämper: Textgrammatik der Körpersprache – eine Perspektive • Dietrich Krusche: Oben/unten, außen/innen, Mann/Weib – Goethes Ballade Der Fischer. Ein analytischer Essay

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions