iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

Gebhard, Walter (Hg.)
Ostasienrezeption im Schatten der Weltkriege. Universalismus und Nationalismus

2003 · ISBN 978-3-89129-895-4 · 323 S.,  kt. · EUR 42,80

Diese Publikation führt den Band „Ostasienrezeption zwischen Klischee und Innovation" mit den Beiträgen des internationalen Kolloquiums an der Universität Bayreuth vom März 2000 weiter. An literatur-, medien- und wissenschaftshistorischen, kunst- und musikwissenschaftlichen Beispielen werden Begegnungsprozesse im Zeitraum zwischen 1914 und 1950 analysiert. Der Themenbogen umfasst Theorien der Rezeption, des Orientalismus und Okzidentalismus, Divergenzen und Parallelen der radikalisierten nationalistischen Ideologien, die mit dem Kult von Opfer und Tod den temporären Verfall der Idee versöhnlicher Fremde erzwungen haben. Die politische Perspektive dokumentiert jedoch, dass den „Kämpfer"-Kulturen nicht nur Weltherrschaft misslang, sondern auch ein Selbstbild, das ohne Begegnungshoffnung auszukommen versuchte.

Inhaltsverzeichnis

János Riesz: Begrüßung
Walter Gebhard: Einführung

I. Re-Interpretationen und politische Fatalismen

Keiichi Aizawa: Das „Faszinosum" des ästhetischen Nationalismus. Ähnlichkeiten zwischen Deutschland und Japan durch kulturelle Rezeption? · Yûji Nawata: Saitô Mokichis Aufenthalt in Wien und München (1922/24) im Kontext der Weltkriege · Naoji Kimura: Die Entsagung für den totalitären Staat. Goethes Staatsidee im Japan der dreißiger Jahre · Wolfgang Nitz: Zur Ostasienrezeption in der frühen Nazizeit. Kriegs- und Reiseberichte · Thomas Pekar: Fatale Interkulturalität. Nationalsozialistische deutsche Heldenideologie und der japanische Bushidô-Diskurs

II. Literarisierte Lebensraumkonzepte

Armin Schäfer: Die Grammatik der Macht. Überlegungen zu Hugo von Hofmannsthals Gedicht Der Kaiser von China spricht: im Vergleich zu Kafkas China-Konstrukt · Lisette Gebhardt: Europa-Aversion und Japan-Nostalgie bei Yokomitsu Riichi. Der „Alt-shintô" als Identitätsfaktor und Integrationsphantasie · Renate Giacomuzzi-Putz: Abenteuer in Japan (1938) von Max Brod · Weijian Liu: Interkultureller Brennpunkt: Shanghai aus Sicht der deutschsprachigen Literatur zwischen 1920 und 1949 · Walter Gebhard: Universalistische Rückzugsformen von Althumanismus und Ostasienrezeption in Hermann Kasacks Die Stadt hinter dem Strom

III. Ostasien-Inszenierungen in Kunst und Körperkultur

Gabriele Brandstetter: „Blumenhaft und schlächterhaft". Japanische Körperbilder in Europa: Rezeption, Projektion, Fiktion in Texten und Bildern der Zwanziger Jahre · Claudia Delank: Das Bauhaus und Japan. Die Rezeption japanischer Ästhetik am Bauhaus (1919–1933) · Peter Revers: Die Gelbe Gefahr: Zum Mythos einer Gefährdung der westlichen Zivilisation durch den Fernen Osten und zu dessen Niederschlag im Musikschaffen des frühen 20. Jahrhunderts · Wolfgang Kubin: „Die Große Karte der Menschheit". Orientalismus und Okzidentalismus. Zum (Miß)Verständnis von China und dem Westen im Schatten der (Welt)Kriege

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions