iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverTsujii, Takashi
Die schöpferische Kraft der Tradition

2005 • ISBN 978-3-89129-892-3 ·181 S., kt. · EUR 12,—
aus den Japanischen übersetzt und mit Anmerkungen versehen von Heike Patzschke

(Japan und sein Jahrhundert, supported by THE SAISON FOUNDATION)

Was ist Tradition? Welche Rolle spielt sie in der japanischen Gesellschaft und Kultur? Welche Auswirkungen hat die Entwicklung Japans zu einer Konsum- und Informationsgesellschaft auf Kultur und Tradition?

Die Situation der modernen japanischen Literatur, insbesondere der Lyrik, analysierend, versucht der Autor, unter besonderer Berücksichtigung von Krisenzeiten, den Wirkungsmechanismen der Tradition auf die Spur zu kommen. Er stellt fest, dass man im Gegensatz zum Westen, wo Tradition und Konservatismus heterogene Begriffe darstellen und die Tradition „als Energie einer die Massen durchdringenden Bewegung wahrgenommen wird“, in Japan darunter eher „traditionelle Kunst“, eine der Vergangenheit zugeordnete „bereits fertige, unbewegliche Form“ in den Händen einer Gruppe privilegierter Menschen versteht. Den Ursachen dieser Traditionsanschauung nachgehend, untersucht der Autor das Zusammenspiel von Gesellschaft, Kultur und Tradition. Immer wieder zitiert und analysiert er ältere Traditionsdiskurse und definiert schließlich selbst Tradition als einen „Körper in Bewegung, der sich dadurch, dass er sich selbst stets in eine sich ändernde Geschichte stellt, als historische Existenz kühn selbst reformiert und durch diese Bewegung zur Quelle wird, welche eine neue Kultur und Kunst hervorbringt“.


Der Autor

Tsujii Takashi wurde 1927 in Tōkyō geboren. Er studierte an der Staatlichen Universität Tōkyō Ökonomie. Seit der Herausgabe seiner ersten Lyrikanthologie im Jahre 1955 veröffentlichte er zahlreiche weitere literarische Werke. Nach vielen Jahren im Geschäftsleben wirkt er heute als Dichter und Schriftsteller.

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions