iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverIzutsu, Toshihiko
Bewußtsein und Wesen

2006 • ISBN 978-3-89129-885-5 ·351 S., kt. · EUR 19,—
aus den Japanischen übersetzt von Hans Peter Liederbach

(Japan und sein Jahrhundert, supported by THE SAISON FOUNDATION)

Die Frage nach dem „Wesen“ von etwas ist eine der Grundfragen der abendländischen Philosophie. Welche Wesens-Konzepte hat die östliche Philosophie hervorgebracht? Welche bewusstseinsphilosophischen Implikationen beinhalten sie? Diesen und anderen Fragen zur Problematik von „Bewusstsein und Wesen“ geht Izutsu Toshihiko in seinem gleichnamigen Hauptwerk nach. Izutsu führt seine Leser mit beeindruckender Sachkenntnis durch die Traditionen chinesischen und japanischen Denkens, durch die islamische Philosophie und die jüdische Kabbalistik. Mit seiner sachorientierten Einstellung und dem ständigen Bemühen, Bezugspunkte zur westlichen Philosophie, Dichtung und Psychologie herzustellen, gelingt es Izutsu, dem Leser die östlichen Wesensdiskurse in ihrer ganzen Komplexität und Vielfalt vor Augen zu führen.


Der Autor

Izutsu Toshihiko (1914–1993), Islamwissenschaftler und Philosoph, lehrte an der renommierten Keiô-Universität in Tokio, später u.a. in Teheran und Montreal. Neben „Bewusstsein und Wesen“ liegen von Izutsu in deutscher Übersetzung vor: „Die Theorie des Schönen in Japan. Beiträge zur klassischen japanischen Ästhetik“ (Köln 1988) und „Philosophie des Zen-Buddhismus“ (Reinbek 1979) vor.

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions