iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverRuprechter, Walter
Passagen

Studien zum Kulturaustausch zwischen Japan und dem Westen

2015 · ISBN 978-3-86205-431-2 · 258 S., 6 Farb-Abb., kt · EUR 32,60


 

 

„Ich liebe die japanische Kultur!“ Bekenntnisse wie dieses von Bruno Taut sind keine Seltenheit. Japan war im 20. Jahrhundert für Europäer immer wieder ein Ort der Sehnsucht und der Projektion von Alternativen zur eigenen Kultur wie auch ein Ort ihrer Kritik. Die Faszination am Fremden beruht dabei auf Gegenseitigkeit, der Austausch zwischen den Kulturen vollzieht sich in Passagen, d. h. in Über- und Quergängen, in Umcodierungen und Verschiebungen von kulturellen Zeichen, in realen oder imaginären Begegnungen – mit dem Effekt, dass Standpunkte in Bewegung kommen.

Die hier vorliegenden Studien untersuchen solche Passagen auf verschiedenen Gebieten mit Protagonisten wie Bruno Taut, Bernard Rudofsky, Adolf Muschg, Roland Barthes, Michel Serres, Shūsaku Endō, Sutemi Horiguchi, Arata Isozaki u. a. Dabei werden historische Begegnungen in Romanen thematisiert; der Architekturdiskurs der Moderne wird auf den Dialog mit der japanischen Tradition zurückgeführt und die Differenz der Zeichen- und Symbolsysteme als Quelle schöpferischer Prozesse aufgedeckt.

Motiviert sind diese Untersuchungen durch die Begeisterung und Faszination, aber auch durch Irritationen und Missverständnisse, die sich in den Begegnungen manifestieren. Der Fokus der Studien liegt daher auf der Imaginationskraft von Japanbildern, die geeignet sind, neue Sehweisen und Interaktionsmuster in unserer transkulturell verfassten Wirklichkeit zu induzieren.


Walter Ruprechter ist Professor für Literatur- und Kulturwissenschaft an der Tokyo Metropolitan University. Er lebt und arbeitet seit über 20 Jahren in Japan und beschäftigt sich mit Fragen des Kulturaustauschs auf den Gebieten der Literatur sowie visueller Gestaltung und Architektur in kulturwissenschaftlicher Sicht. Die vorliegenden Studien ziehen eine Summe aus seinen Erfahrungen mit Forschung und Lehre im Übergang der Kulturen.

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions