iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulinaristik

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverGroßmann, Eike / Tröster, Mirjam (Hrsg.)

Gesellschaft, Theater & Kritik
Aktuelle Themen auf den Bühnen Japans, Chinas und Taiwans


Frankfurt East Asian Studies Series 4

2013 · ISBN 978-3-86205-381-0 · 161 S., kt. ·  EUR 25,—





The Frankfurt East Asian Studies Series is co-published by the Interdisciplinary Centre for East Asian Studies (IZO) at Goethe University Frankfurt and by Iudicium. The book series invites interdisciplinary research on the modern cultures and societies of East and Southeast Asia within their historical contexts. As the perspective of the IZO is multi-disciplinary, the series is open to a wide variety of research methods including, but not limited to, philological, historical and cultural methods as well as approaches from the social sciences, law and economics.


Dieser Band ist ein erster Versuch, mögliche übergreifende Themenkomplexe der gesellschaftskritischen zeitgenössischen Bühnen zu erschließen. Die Beiträge behandeln Produktionen und Inszenierungen, die überwiegend im Zeitraum von 2000 bis 2010 entstanden sind. Allen Beiträgen ist gemeinsam, dass die analysierten Produktionen eine Auseinandersetzung mit der Situation des Menschen in Zeiten der Globalisierung und mit den damit verbundenen Unsicherheiten aufweisen. Sie beschäftigen sich mit der Frage, wie Produktionen aus den jeweiligen Regionen mit den gegenwärtigen gesellschaftlichen und politischen Situationen, auch aus historischer Perspektive, umgehen und sie theatralisch umsetzen. Auch wenn die Art und Weise der Inszenierung individuell verschieden und oft von den Möglichkeiten des im jeweiligen Land Erlaubten oder Geduldeten beeinflusst ist, lassen sich so gemeinsame Tendenzen ausmachen.


INHALT
 

Eike Grossmann und Mirjam Tröster
Einleitung

Martin Gieselmann
Yun Zhifan verzweifelt gesucht. Lai Sheng-chuans Stille Sehnsucht, der Pfirsichblütenquell und die Inszenierungen der Utopie Chinas (1986–2007)

Pia Schmitt
Routine statt Leidenschaft. Hirata Orizas Parodie
Shinpan Komachi fūden

Yinan Li
Sozialkritik im zeitgenössischen chinesischen Theater. Shen Lins
Guter Mensch von Beijing

Barbara Geilhorn
Zwischen Bodytalk und Sozialkritik. Okada Toshikis super-reale Inszenierungen des japanischen Alltags

Mirjam Tröster
Trauer um Taiwan. Zwei Produktionen von Katherine Hui-ling Chou

Lisa Mundt
Ein Blick in den Abgrund. Das gesellschaftskritische Theater des Dramatikers Sakate Yōji und seiner Gruppe
Rinkōgun

Anna Stecher
Schwarzer Humor im chinesischen Gegenwartstheater am Beispiel von drei Inszenierungen von Lin Zhaohua

Eike Grossmann
Körperverschönerungen, Amputationen und die Suche nach Erfüllung. Matsuo Suzukis Inszenierung des Untergangs

Register (in alphabetischer Reihenfolge)

a) Regisseure, Dramatiker, Schauspieler, Künstler

b) Theaterproduktionen, Theaterstücke, Filme, Prosa

c) Ensembles

d) Kleine Terminologie des japanischen, chinesischen und taiwanischen Theaters

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions