iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulinaristik

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverHellström, Martin / Platen, Edgar (Hg.)

Alter und Altern

Zur Darstellung von Zeitgeschichte in deutschsprachiger Gegenwartsliteratur (VI)
(= Perspektiven. Nordeuropäische Studien zur deutschsprachigen Literatur und Kultur, Band 7)

2010 • ISBN 978-3-86205-314-8 • 200 S., kt. ·  EUR 22,—

 

Der aktuelle Altersdiskurs wird vor dem Hintergrund einer interdisziplinären, vor allem biologisch-medizinisch oder soziologisch bzw. soziokulturell geprägten Altersforschung geführt. Hingegen ist die literaturwissenschaftliche Auseinandersetzung mit dieser Problematik anhand von zeitgenössischer Literatur relativ begrenzt. Der hier vorliegende Band zeigt, dass dies nicht notwendigerweise so sein muss, denn vom Alter und vom Altern wurde in der Literatur immer schon erzählt, also auch heutzutage.

Vorwort

  • Thomas Homscheid
    Altern als Problem für Künstler. Zur Poetologie und Essayistik des Altersdiskurses seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts

  • Stefan Neuhaus
    Die jungen Alten und die alten Jungen: Von der Relativität des Alter(n)s in der deutschen Gegenwartsliteratur

  • Martin Hellström
    Der alte Liebhaber und die Kunst. Zu Martin Walsers Angstblüte und
    Ein liebender Mann

  • Gonçalo Vilas-Boas
    Eine Hotelgeschichte mit Thomas Mann im Hintergrund: Alain Claude Sulzers Roman
    Ein perfekter Kellner

  • Inez Müller
    Alternde Männer zwischen Ohnmacht und Aufbegehren. Lange-Müllers und Marons Prosa über langsame Abschiede

  • Michael Opitz
    Gealterte Beziehungen, gestorbene Hoffnungen, begrabene Verhältnisse. Abgesänge in Monika Marons Ach Glück, Wolfgang Hilbigs Die Nacht am Ende der Straße und Kurt Drawerts
    Ich hielt meinen Schatten für einen anderen und grüßte

  • Edgar Platen
    Von Karlina Piloti zum Alten Herrn. Gerhard Köpfs Poetologie zwischen Altern, Demenz und „Epochenverschleppung“ – zwischen Erinnern und Vergessen

  • Hella Ehlers
    „Die Verluste häufen sich, die Welt wird frostiger“. Dimensionen des Alter(n)sdiskurses in Ruth Klügers
    unterwegs verloren. Erinnerungen

  • Marja-Leena Hakkarainen
    Es spukt im neuen Berlin. Die Gegenwart der Vergangenheit in Irina Liebmanns Roman
    Die freien Frauen

  • Frank Thomas Grub
    Strategien des Überlebens – Älterwerden und Erinnerungsdiskurs im Werk der Lenka Reinerová

  • Carola Opitz-Wiemers
    „Mein und dein Alter und das Alter der Welt / misst man nicht mit den Jahren“. Von einer neuen Zeitrechnung in den Texten Ingeborg Bachmanns

  • Linda Karlsson Hammarfelt
    „Es ist schön, jedes Jahr ein Insekt mehr im Körper zu haben“. Altern, Krankheit und rhizomatisches Leben-Schreiben in Yoko Tawadas
    Opium für Ovid

Anschriften der Beiträger
 

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions