iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverAhn, Eun Young
Literarischer Kanon und Lesen in der Fremdsprache – am Beispiel von Korea

2010 · ISBN: 978-3-86205-006-2 · 196 S., kt. · EUR 22,—

Eine Auslandsgermanistik als Fremdsprachenphilologie muss sich in ihren spezifischen Arbeits- und Rezeptionsbedingungen, Voraussetzungen der Lernenden, Fremdsprachlichkeit und Fremdkulturalität der Texte als Unterrichtsgegenstand von der Germanistik im deutschsprachigen Raum abgrenzen. Am Beispiel von Korea versucht das Buch aufzuzeigen, wie man einen Literaturunterricht im Kontext einer modernen Fremdsprachenphilologie für Studierende attraktiver und motivierender gestalten kann und soll.
 

 

INHALT
EINLEITUNG
I. GERMANISTIK IN KOREA
Deutschunterricht an koreanischen Oberschulen · Die Geschichte des Faches Germanistik an koreanischen Universitäten · Rahmenbedingungen des Germanistikstudiums in Korea · Forschungen in der koreanischen Germanistik · Koreanische Germanistik im Umbruch · Literaturunterricht im Rahmen des Germanistikstudiums in Korea
II. LESEN IN DER FREMDSPRACHE
Das Leseverhalten und die konkreten Probleme der koreanischen Germanistik-Studierenden beim Lesen deutschsprachiger Texte · Ein historischer Rückblick auf die Leseforschung · Was ist Lesen? · Das fremdsprachige Lesen · Fördermaßnahmen zur Entwicklung des fremdsprachigen Leseverstehens · Literarisches Lesen in der Fremdsprache
III. DER LITERARISCHE KANON FÜR DIE AUSLANDSGERMANISTIK
Literaturvermittlung im Rahmen der Auslandsgermanistik · Die Frage des literarischen Kanons · Landeskunde und Literatur · Problematik des Lektürekanons im Rahmen der koreanischen Germanistik
IV. PRAKTISCHE KONSEQUENZEN FÜR DEN LESE- UND LITERATURUNTERRICHT IM RAHMEN DER KOREANISCHEN GERMANISTIK
Zielvorstellung und Zielgruppe · Zur Textauswahl · Zur Methodik · Die Phase nach der Lektüre: Textauswertung und Anschlusshandlungen
SCHLUSSBEMERKUNG · ANMERKUNGEN · LITERATURVERZEICHNIS

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions