iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

Schwarz, Hans-Günther
Der Orient und die Ästhetik der Moderne

2003 • ISBN 978-3-89129-803-9 • 288 S., kt. ·  EUR 28,30

Die ästhetische Wirkung der Orientrezeption ist bisher kaum gewürdigt worden. Die Wirklichkeitsvermeidung der islamischen Literatur und Kunst provoziert ähnliche Tendenzen im Westen. Diese werden an Hand der Märchen aus 1001 Nacht, des Portraits à l’oriental, von Goethes Divan und der Ornament- und Teppichfaszination in ihrer Bedeutung für die Moderne aufgezeigt.

Der Verfasser ist Inhaber des Mc Leod-Lehrstuhls für Moderne Sprachen und Literaturen an der Dalhousie University in Halifax, Kanada. Publikationen zum Drama (Das stumme Zeichen, 1974), zum Realismus, besonders zu J.M.R. Lenz (Dasein und Realität, 1985) und zur Orientrezeption (Orient – Okzident, 1990). Sein besonderes Interesse gilt der vergleichenden Ästhetik.

INHALT

Vorbemerkung · Intention und Aufgabe

Eine Einführung in die Thematik
Die Orientrezeption als kulturelles Faktum · Der Orientalismus · Der Orient als Antipode · Der Reiz des Fremden · Ästhetische Auseinandersetzung

Die ästhetische Wirkung
Das 18. Jahrhundert · Les mille et une nuits · Einführung · Eine anti-rationalistische Ästhetik · Von Vernunft und Moral zur Wirkung · Die Phantasie · Die Mannigfaltigkeit · Le plaisir · Der Mensch in den Märchen und das moderne Schicksal · Das Weiterwirken von Märchen-Motiven und Symbolen

Die Ästhetik der Verwandlung: das „portrait à l’oriental"
Frankreichs früher „orientalisme" · „Les peintres du Bosphore" und der Bruch mit dem Klassizismus · Das „portrait à la turque" · Vom Realismus zur Realitätsvermeidung: Jean-Etienne Liotard

Das 19. Jahrhundert
Goethes West-östlicher Divan · Goethe und der Orient · Goethe und Hafis · Der West-östliche Divan als Antizipation der Moderne · Goethes Realitätsvermeidung · Die orientalische Ästhetik der Mannigfaltigkeit, Gleichwertigkeit und Mehrdeutigkeit · Goethes „déréaliser" · Das Ewige · Die Negierung des Biographischen · Welle, Locke, Ornament und Musik · Entgegenständlichung und Vergeistigung · West-östliches Ornamentalisieren · Der Teppich als Vorbild der symbolistischen Malerei

Schlußbemerkung: Die unvermeidliche Realität

Zitierte Werke · Namenverzeichnis

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions