iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverLederer, Friedrich
Hayashi Shihei: Diskurs über die Wehrhaftigkeit einer Seenation

2003 · 978-3-89129-686-8 · 586 S., geb. · EUR 56,—

Über die Frage der angemessenen Wehrhaftigkeit eines Staates, und wie diese in Theorie und Praxis umzusetzen sei, haben sich seit nahezu zweieinhalbtausend Jahren von Sun Zi und Xenophon über Vegetius, Machiavelli, Friedrich den Großen und Clausewitz, bis hin zu Mahan, Liddell Hart und vielen anderen namhafte Autoren geäußert. In Japan hatte sich vor zweihundertzwanzig Jahren ein Samurai, Hayashi Shihei (1738-1793), eigenständig mit den Problemen der nachlassenden Verteidigungsbereitschaft seines Landes befasst. Er geriet darob in Konflikt mit der damaligen Shôgunats-Regierung. Es ist ihm aber damit eine beinahe enzyklopädisch konzipierte Mahnschrift gelungen. Sein Werk ist zwar dem Namen nach auch heute noch in Japan bekannt, es wurde auch immer wieder einmal abgedruckt; eine kommentierte, das Werk in den Zusammenhang mit der oben angedeuteten weltweiten Militärliteratur stellende Ausgabe gibt es aber bislang nicht. Diese wird hier erstmalig, auch zum ersten Mal als Übersetzung in eine fremde Sprache, versehen mit ausführlichen Kommentaren und Erläuterungen, vorgelegt. So werden neben militärhistorischen und waffentechnischen Details eine große Fülle von Fakten, die insbesondere für den Sozial- und Kulturhistoriker von Interesse sein dürften, geboten; der Text bietet zahlreiche Ansätze zur komparativen Militär- und Strategiegeschichte.

Der Übersetzer und Herausgeber, Friedrich Lederer, hat diese Arbeit als Dissertation an der Ludwig-Maximilians-Universität München vorgelegt. Aufgrund seines beruflichen Werdeganges in der Marine, als Diplomphysiker und durch langjährige Japanaufenthalte u.a. an der Deutschen Botschaft in Tôkyô als Verteidigungsattaché konnte er seine Erfahrungen bei der Bearbeitung der bereichsübergreifenden Materie einbringen. Durch ausführliche Indizes und Tabellen wird dem Leser eine umfassende Übersicht über die komplexe Materie ermöglicht.

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions