iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

Alioune Sow
Entwicklungsoptionen der Goethe-Zeit

2003 · 978-3-89129-683-7 · 173 S., kt. · EUR 28,—

Alioune Sow liest in dieser Studie eine Reihe von Texten Herders und Goethes als Entwürfe „dezentrierter Entwicklung" und zeigt, wie sich ihre hochaktuelle Vision von einer anderen Moderne für eine Auseinandersetzung mit destruktiven Tendenzen gegenwärtiger Globalisierungsprozesse ‚wieder ins Spiel bringen‘ lasse.

Bei seinen Analysen geht Sow immer wieder von Fragestellungen aus, die er sich von wissenschaftlichen und literarischen Texten aus einer ‚Dritten Welt‘ zuspielen läßt. Auf diese Weise demonstriert er, wie man die ‚fremden Augen‘ methodisch konstituieren kann, über die fremdsprachige Germanisten für eine wissenschaftliche Analyse nicht schon ‚von Haus aus‘ verfügen. Eine räumlich-zeitliche Fern-Verbindung zwischen Texten aus dem 18. und dem 20. Jahrhundert aus deutscher und afrikanischer Literatur herstellend, exemplifiziert der Autor methodische Möglichkeiten und neuartige Einsichten einer interkulturell-doppeltblickenden Literaturwissenschaft.

INHALT

0 Einleitendes

I Das Drama von Geschichte und Eigensinn. Zur Dialektik von Aktualität und Regression

1 Kritische Ansätze zu Paradigmen des gegenwärtigen Entwicklungsdenkens

2 Nachahmung als Prinzip der Perfektibilität? Exkurs zur „Querelle des Anciens et des Modernes"

3 Eigensinn und Entwicklung in der „Goethe-Zeit"

II Herders entwicklungstheoretisches Konzept

1 Organologisches Modell und gesellschaftliche Entwicklung

2 „Kritik und Krise": Achsen von Herders Entwicklungsdenken im „Journal meiner Reise"

3 Zur Problematik des Werdens und Vergehens und zur Psychologie der Entwicklung im „Journal meiner Reise"

4 Ethnizität: Herders Volks- und Nationsverständnis

5 Kulturelle Identität und soziale Entwicklung

Intermezzo: Die Geheimnisse. Religiöser Eigensinn und Entwicklung

III Goethes Entwicklungswissen

1 „Weltliteratur" als Medium einer Reflexion über Entwicklungsprobleme

2 Entwicklungsverfahren in „Wilhelm Meisters Lehrjahre"

3 Wilhelm Meisters Wanderjahre: Bilder einer vormodernen und Vorschein einer modernen Gesellschaft

4 Faust II: Allegorie und Kritik globalen Verfügens

IV Abschliessendes

Literaturverzeichnis

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions