iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverMedien und Rhetorik. Grenzgänge der Literaturwissenschaft
Beiträge der Tateshina-Symposien 2000 und 2001
Im Auftrag der Japanischen Gesellschaft für Germanistik herausgegeben von Tetsuro Kaji, Markus Hallensleben, Keiko Hamazaki, Yuichi Ishida, Yoshiki Koda, Mario Kumekawa, Gabriele Stumpp

2003 · 978-3-89129-675-2 · 226 S., kt. · EUR 25,—

 

Teil I
Schnittpunkt Literatur – Verortungen von Schrift und Poesie
im diskursiv-medialen Umfeld

Manfred Schneider: Bildersturm und Überbietung. Die Dynamik in den Künsten um 1910 · Yoshio Birumachi: Goethe und optische Medien · Takashi Mori: Natur als „Landschaft" in G. Forsters Reise um die Welt · Yuko Sekine: Hofmannsthals Engagement für den Film · Naoaki Eguchi: Kandinskys Idee der Kunstsynthese und seine Wagner-Rezeption · Kimiko Murakami: Die Blätter der Weißen Rose · Narumi Watanabe: Rundfunk und Literatur nach 1945 · Jeong-Jun Lee: Computerunterstützte Lehre und Forschung: Aufbau und Ausbau einer landesspezifischen Germanistik

Teil II
Renaissance der Rhetorik – Rhetorische und kulturelle Semantik

Renate Lachmann: Geheimwissen in der phantastischen Literatur · Werner Schaumann: Wie die Rhetorik nach Japan kam – Öffentliche Rede in der Meiji-Zeit · Masako Hayashi: Die Renaissance der Rhetorik in der modernen japanischen Literatur · Yasumasa Oguro: Apokalypse als Topos. Unheimliche Töne in der deutschen Literatur · Yasuhiro Kurogo: Zur Kritik der Repräsentation in Rilkes Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge und in den Duineser Elegien · Keiko Hamazaki: Kommunikationsversuche: Grenzüberschreitende Literatur in Deutschland · Deming Kong: Metaphorik – Ein kognitives Konzept

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions