iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulinaristik

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverWachtmann, Hans Günter
Skulptur im alten Japan.
Von den Anfängen bis zum 13. Jahrhundert

2006• ISBN: 978-3-89129-588-5
15,8 x 23 cm; 164 S., 94 Abbildungen, geb.; EUR 19,80
(Eine Publikation der OAG Deutsche Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens, Tokyo)

Der Buddhismus verbreitete sich von seinem Ursprungsland Indien über Zentralasien bis nach China und Korea und gelangte im sechsten Jahrhundert auch nach Japan. Dort löste die Einführung der neuen Religion die künstlerischen Ausdrucksformen der vorherigen Zeit ab. Seitdem spiegelte die buddhistische Bildhauerkunst Japans in Werken hohen künstlerischen Ranges wichtige Strömungen im ostasiatischen Buddhismus, bis gegen Ende des dreizehnten Jahrhunderts andere Künste die Führung übernahmen.

Der Autor war bis 1994 als Oberkustos am Von der Heydt-Museum Wuppertal tätig und veröffentlichte im Jahre 2000 die Tempelmonographie „Daisen-in, Ein Zen-Tempel des 16. Jahrhunderts in Kyōto“ mit Photographien von Ingrid von Kruse.


 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions