iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverGoessmann, Hilaria (Hg.)
Das Bild der Familie in den japanischen Medien

1998 • ISBN 978-3-89129-500-7
338 S., geb. · EUR 50,-

Monographien aus dem Deutschen Institut für Japanstudien, Bd. 20

Im Zusammenhang mit einem Projekt zum Wandel der japanischen Familie widmete sich 1995 ein japanischsprachiges Symposium am Deutschen Institut für Japanstudien der Analyse des Familienbildes in den japanischen Medien. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Pluralisierung der Lebensentwürfe im Japan der Gegenwart war dabei die zentrale Frage, inwieweit Massenmedien und Populärkultur in ihrer Darstellungsweise gesellschaftlichen Veränderungen Rechnung tragen oder ob sie eher idealisierte Familienbilder zeichnen, die der Realität "hinterherhinken". Dabei ist von Bedeutung, daß die Medien keineswegs nur "abbilden", sondern selbst einen entscheidenden Beitrag zur Konstruktion von Geschlechterrollen in einer Gesellschaft leisten.
Der Band enthält in deutscher Übersetzung die Referate und Kommentare zur "Einführung in den Themenkreis ›Familie‹" sowie zu den Sektionen "Fernsehdramen und Zeichentrickserien", "Fernseh-Werbung", "Print-Medien" und "Literatur". Zu Wort kommen nicht nur Wissenschaftler/innen, sondern auch ein Drehbuchautor, zwei Schriftstellerinnen und Mitglieder von Gruppen, die sich kritisch mit Medieninhalten auseinandersetzen.

Beiträge

  • Ochiai, Emiko: Familie und Geschlechterbeziehung in Japan seit Ende des Zweiten Weltkrieges bis zur Gegenwart
  • Möhwald, Ulrich: Wandel und Kontinuität der deutschen Familie im Kontrast zu Japan
  • Lützeler, Ralph: Kommentar: Regionale Aspekte der Familienstruktur in Deutschland und Japan
  • Fuse, Hiroichi: Der Wandel der japanischen Familie aus der Sicht eines Drehbuchautors
  • Hirahara, Hideo: Macht und Ohnmacht des Familienoberhaupts. Entwicklungen im Genre Fernsehdrama von den Anfängen bist zur Gegenwart
  • Suzuki, Midori: Kommentar zu den Beiträgen von Fuse Hiroichi und Hirahara Hideo
  • Shioya, Chieko: Die Familienbeziehungen in den Fernsehdramen - Eine Analyse der Sendungen vom Oktober 1994
  • Gössmann, Hilaria: Realitätsspiegelung oder Idealisierung? Das Bild der Ehe in Fernsehserien der Jahre 1992-1994
  • Nakano, Emiko: Der Wandel der Familie im Spiegel der Zeichentrickserien Sazae-san, Crayon Shinchan und Cooking Papa
  • Muramatsu, Yasuko: Kommentar zu den Beiträgen von Shioya Chieko, Hilaria Gössmann und Nakano Emiko
  • Shinkai, Kiyoko; Gössmann, Hilaria (Leitung): Workshop: Analyse japanischer und deutscher Werbespots zum Thema Familie
  • Yoshida, Kiyohiko: Veränderungen im Familienbild von Werbespots der Jahre 1984-1994
  • Horie, Setsuko; Saitô, Masami: Die Zeitungsberichterstattung zum "Internationalen Jahr der Familie" aus der Sicht der Geschlechterforschung
  • Morohashi, Taiki: Stereotype Geschlechterrollen in Frauen- und Männerzeitschriften
  • Inoue, Teruko: Kommentar zu den Beiträgen von Horie Setusko/Saitô Masami und Morohashi Taiki
  • Saegusa, Kazuko: Das Thema "Familie" aus der Sicht einer Schriftstellerin
  • Yonaha, Keiko: Die Auseinandersetzung mit dem Thema "Familie" in der Gegenwartsliteratur
  • Tsuge, Teruhiko: Kommentar zu den Beiträgen von Saegusa Kazuko und Yonaha Keiko

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions