iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverThomsen, Hargen
Grenzen des Individuums. Die Ich-Problematik im Werk Friedrich Hebbels

1992 • ISBN 978-3-89129-456-7
14,8 x 21 cm; 212 S., kt. · EUR 28,50

Häntzschel, Günter; Kleinschmidt, Erich (Hg.): Cursus. Texte und Studien zur deutschen Literatur (Bd. 6)

Einige der Irrtümer und Mißverständnisse aus knapp 150 Jahren Hebbel-Rezeption und Hebbel-Forschung sucht der Verfasser in neuer Weise aus dem Weg zu räumen. In ständigem Rückgriff auf Friedrich Hebbels Texte wird die Ich-Problematik im Gesamtwerk dieses Dichters im Zusammenhang dargestellt und interpretiert. Der Autor geht zunächst werkimmanent vor, nimmt aber für seine Deutungen auch psychologische und geistesgeschichtliche Elemente mit auf. Die Ergebnisse dieser Arbeit bereiten den Boden für einen aktuellen und in vielem neuen Blick auf einen der größten und zugleich verkanntesten deutschen Dichter des vergangenen Jahrhunderts.
"Mit seiner nachdenklichen Studie behauptet Vf. neben einigen in den letzten Jahren erschienenen größeren Darstellungen zu Hebbels Dramatik durchaus einen eigenen Platz." (Gerhard Kluge, "Deutsche Bücher")
"... verbindet der Autor Sensibilität mit kritischer Distanz und schafft eigentlich bereits den Ansatz zu einer Hebbel-Monographie. Hier jedenfalls trägt er dazu bei, daß die Hebbel-Debatte nicht auf einem toten Gleis endet." (Mary Garland, "Arbitrium")
"Thomsen gelingt es, wesentliche Gedanken und Ideale Hebbels sowohl in den Tagebüchern als auch in seinen literarischen Schriften herauszuarbeiten. Seine Studie liest sich gut und besitzt hohe Überzeugungskraft ..." (Albrecht Claasen, "Germanic Notes and Reviews")

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions