iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulinaristik

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverHeißerer, Dirk
Negative Dichtung. Zum Verfahren der literarischen Dekomposition bei Carl Einstein

1992 •ISBN 978-3-89129-455-0
14,8 x 21 cm; 271 S., kt.; EUR 38,50

Häntzschel, Günter; Kleinschmidt, Erich (Hg.): Cursus. Texte und Studien zur deutschen Literatur (Bd. 5)

Beim literarischen Werk Carl Einsteins hat man es mit Texten zu tun, für die die Verweigerung, der Anti-Gestus gegenüber allen tradierten Mustern programmatisch, ja konstitutiv sind. Daß die Dekomposition, verstanden als künstlerische Demontage bestehender Literaturformen, formal wie inhaltlich Carl Einsteins zentrales dichterisches Verfahren ist, erweist diese Untersuchung. Sie stellt erstmals im Zusammenhang dar, auf welche Weise Einstein diese fundamentale literarische Negierung unternahm. Schwerpunkt der Analyse ist zunächst Einsteins Sozialisation im Hinblick auf seine Rezeption und Reflexion der Poetik und Ästhetik Franz Bleis wie auf den Selbstbefund "Kleine Autobiographie". Carl Einsteins Symbolismuskritik, seine Aufhebung der Logik und sein Verständnis der literarischen Moderne bereiten die Deutung des "Bebuquin" als "bébé-bouquin" vor. Erstmals wird der "Fortsetzung" von Einsteins literarischem Gegenkonzept in Prosa, Lyrik und Drama genauere Aufmerksamkeit geschenkt und ihr Weg bis zur letztlichen Absage an die Dichtung rekonstruiert.
"Im Laufe der Abhandlung verdichtet sich das Netzwerk von Intertexten, in das z.˜B. der `Bebuquin' eingespannt ist, um diverse, bis jetzt noch unberücksichtigte Texte. Die Darstellung der `literarische(n) Sozialisation' des jungen Einstein ... liegt in dieser Ausführlichkeit erstmals vor und erlaubt eine neue Sicht von Einsteins Verhältnis zum Symbolismus und seiner Position in der vielgestaltigen literarischen Landschaft des frühen 20. Jahrhunderts. Für die Einstein-Forschung am wertvollsten dürfte die Konsequenz der Periodisierung von Einsteins literarischem Schaffen sein." (Reto Sorg, "Germanistik")

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions