iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverKunst und Kunsthandwerk Japans im interkulturellen Dialog (1850–1915)
Herausgegeben von Franziska Ehmcke
in Zusammenarbeit mit dem Japanischen Kulturinstitut Köln

2008 • ISBN 978-3-89129-384-3 · 316 S.,  138 Abb., kt. ·  EUR 32,—

    Mit der Weltausstellung 1851 begann die Faszination der Europäer für Japan; umgekehrt wandten sich die Japaner wissbegierig westlicher Technik und Kultur zu. In diesem Buch wird Japans Auftritt auf der internationalen Bühne und seine Rolle im Spiel der Nationen an Hand von Kunst und Kunsthandwerk verfolgt. Leitmotiv ist dabei der interkulturelle Dialog, von wirtschaftlichen wie künstlerischen Interessen gleichermaßen geprägt.

    Namhafte Experten präsentieren anschaulich die zahlreichen spannenden Facetten der gegenseitigen Anziehung, Ablehnung und Verschmelzung westlicher und japanischer Ästhetik zwischen 1850 und 1915. Bisher wenig beachtete Kunstzweige wie Fotografie, Grafik, Metallarbeiten, Lack- oder Textilkunst dieser Periode erfahren dabei eine ganz neue Würdigung.

    Inhaltsverzeichnis

  • Franziska Ehmcke
    Einführung: Japan und der Westen zwischen 1850 und 1915 – ein interkultureller Dialog
  • Claudia Delank
    Die Weltausstellungen in Paris, Wien und Chicago sowie das neue Printmedium der Fotografie als Vermittler japanischer Kunst und Kultur im Westen
  • Doris Croissant
    Japanische Malerei am Anfang der Moderne: Kunst und nationale Repräsentation in der Meiji-Zeit
  • Takashina Shûji
    Wahrheit oder Schönheit: Die bildende Kunst in Japan und im Westen
  • Kuwabara Setsuko
    Der Weg vom traditionellen ukiyoe bis zum neuen sôsaku hanga und shin hanga
  • Gisela Jahn
    Meiji-Keramik – Stilentwicklung im Dienste des Exports
  • Sybille Girmond
    Metallarbeiten und émail cloisonné der Meiji-Zeit
  • Barbara Piert-Borgers
    Meiji-Lacke zwischen Tradition und Innovation
  • Walter Brix
    „Sayonara Kimono“ – Der Einfluss Europas auf die Textilkunst der Meiji-Zeit
  • Klaus J. Brandt
    Die Sammlung Erwin von Baelz und andere Sammlungen aus der Meiji-Zeit im Linden-Museum Stuttgart
  •  

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions