iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulinaristik

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverJapanstudien. Band 17/2005.
Jahrbuch des Deutschen Instituts für Japanstudien

Herausgegeben von Annette Schad-Seifert und Gabriele Vogt

2005 • Bd. 17 • ISBN 978-3-89129-380-5 • 318 S., geb. · EUR 45,—

Das gegenwärtige ebenso wie das historische „Deutschland in Japan" zu erkunden, ist Ziel des vorliegenden Bandes. Anlässlich der Initiative „Deutschland in Japan [Nihon ni okeru Doitsu] 2005/2006" begeben sich die Japanstudien 17 auf die Suche nach Kooperationsprozessen in Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik sowie nach Deutschlandbildern und deren Rezeptionen im modernen Japan. Gefragt wird außerdem nach den Trägern dieser Beziehungsstrukturen und deren Handlungsmotiven, nach Wandlungsprozessen in der Wahrnehmung Deutschlands in Japan sowie letztlich auch nach etwaigen Rückschlüssen auf die Konstruktion japanischer Selbstbilder.

Inhalt

Annette Schad-Seifert und Gabriele Vogt: Deutschland in Japan – Zwischen von Siebold und der Maus · Edgar Franz: Deutsche Mediziner in Japan – ein Beitrag zum Wissenstransfer in der Edo-Zeit · Urs Matthias Zachmann: Imperialism in a Nutshell: Conflict and the "Concert of Powers" in the Tripartite Intervention, 1895 · Harald Fuess: Deutsche Jesuiten in Japan · Andreas Moerke: Schlagwort „Nicklisch" – zur Repräsentanz eines deutschen Wirtschaftswissenschaftlers in japanischen Nachschlagewerken · Heinrich Menkhaus und Koresuke Yamauchi: Die japanische Beschäftigung mit dem deutschen Rechtswesen · Matthew Penney: Rising Sun, Iron Cross – Military Germany in Japanese Popular Culture · Stefanie Nartschik: Gutenberg in Tokio: Japanische Rezeption eines deutschstämmigen Kulturerbes · Isa Ducke: Deutschland als Vorbild im japanischen Umweltdiskurs · Robert F. Wittkamp: Cultural Turn in der Literaturtheorie? Beobachtungen zur Neuauflage von Iwanami Literary Studies und dem „Sonderband Literaturtheorie" · Wolfgang Schwentker und Kimae Toshiaki: Max Webers „Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus" nach 100 Jahren – Perspektiven der Sozialwissenschaften in Ostasien. Bericht über ein Symposium an der Universität Osaka · Rezensionen

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions