iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverDeutsches Institut für Japanstudien (Hg.)
Japanstudien. Band 14/2002. Jahrbuch des Deutschen Instituts für Japanstudien

2002 • Bd. 14 • ISBN 978-3-89129-377-5
14,5 x 22 cm; 402 S., geb. · EUR 52,-

Das vorliegende Jahrbuch widmet sich dem Schwerpunktthema "Japan als Fallbeispiel in den Wissenschaften", mit dem am DIJ vor einigen Jahren eine neue Arbeitsphase eingeleitet wurde. Es sollte in besonderer Weise den Ort des DIJ auf dem Schnittpunkt zwischen area studies und den systematischen Wissenschaften beleuchten und zur Beantwortung der Frage beitragen, worin der spezifische Erkenntniswert der japanbezogenen Forschung für die Wissenschaft im allgemeinen liegen könnte.
Bei einem im Jahr 1997 zu diesem Thema veranstalteten Symposium trugen Wissenschaftler aus einem breiten disziplinären Spektrum vor, das durch die Beiträge von Kommentatoren nochmals erweitert wurde. Fast alle damaligen Referenten sind auch in diesem Band präsent, allerdings wurden ihre Beiträge, sofern nicht ganz neu konzipiert, sämtlich überarbeitet und aktualisiert. Entstanden ist also etwas Neues – nicht etwa eine (Teil)dokumentation einer früheren Tagung, sondern eine durch weitere, neu hinzugekommene Aufsätze und eine Einleitung ergänzte Positionsanalyse, die der gewachsenen Aktualität des Themas im internationalen Kontext Rechnung trägt.
 

Beiträge

  • Irmela Hijiya-Kirschnereit: Vorwort

  • Ines Günther, Irmela Hijiya-Kirschnereit, Matthias Koch: Japan als Fallbeispiel in den Wissenschaften – Eine Einführung
  • Johann P. Arnason: Is Japan a Civilization Sui Generis?
  • Raymond Grew: Comparing Modern Japan: Are There More Comparisons to Make?
  • Sven Saaler: Japan in der internationalen Militarismusforschung
  • Paul Kevenhörster: Japan: Politische Entscheidungsstrukturen im Spiegel politikwissenschaftlicher Deutungen
  • Wernhard Möschel: Japanisches Kartellrecht – von außen gesehen
  • Franz Waldenberger: Japan als Gegenstand komparativer Analysen in den Wirtschaftswissenschaften, dargestellt am Thema "Corporate Governance"
  • Christian Schröppel, Nakajima Mariko: The Changing Interpretation of the Flying Geese Model of Economic Development
  • Mae Michiko: Öffentlichkeit und Privatheit im japanischen Modernisierungsprozeß
  • Götz Wienold: Linguistische Typologie und Japanisch
  • Janet A. Walker: The Uniqueness of the Japanese Novel and Its Contribution to the Theory of the Novel
  • Harald Meyer: Pioneer of "Taishô Democracy": Abe Isoo’s Social Democratic Idealism and Japanese Concepts of Democracy from 1900 to 1920
  • Rezensionen

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions