iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverLiederbach, Hans Peter
Martin Heidegger im Denken Watsuji Tetsurôs. Ein japanischer Beitrag zur Philosophie der Lebenswelt

2001 • ISBN 978-3-89129-363-8
201 S., kt. • EUR 19,50

Die Wirkungsgeschichte Heideggers in Japan ist als Faktum schon lange bekannt; an einer grundlegenden Untersuchung hat es jedoch bislang gefehlt. Mit der vorliegenden Studie, in deren Mittelpunkt die Rezeption von Sein und Zeit durch Watsuji Tetsuro (1889-1960) steht, soll diese Lücke ein Stück weit geschlossen werden. Die Interpretation von Watsujis "Wissenschaft vom Dasein" verbindet Sachanalyse mit ideengeschichtlicher Reflexion. Ihr Ziel ist es, das In-der-Welt-sein als Problem für ein Philosophieren herauszustellen, das sich dem Fremden gegenüber ebenso aufgeschlossen zeigt, wie es dem Eigenen verbunden ist.


Einleitung • Überlegungen zur Rezeptionsstruktur des Denkens in Japan • Zur Rolle der perspektivischen Integration in der japanischen Heidegger-Rezeption • Zur Bestimmung des Daseins bei Watsuji und Heidegger • Watsujis Konzeption der "Leere" () im Kontext seiner Hermeneutik • Schluß • Literaturverzeichnis

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions