iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverLautenbach, Ernst
Schiller. Lexikalische Zitaten-Auslese für das 21. Jahrhundert. Quellennachweise

2007 • ISBN 978-3-89129-195-5 • 284 S., kt.; EUR 9,80

Warum eine Auslese von Schiller-Zitaten im Taschenbuchformat? Hat dieser Dichter, dessen „Glocke" für Generationen von deutschen Schülern nicht nur zur Pflichtlektüre zählte, sondern auswendig gelernt werden mußte, und dessen Dramen nach wie vor auf den Lehrplänen der Schulen stehen, den Menschen des 21. Jahrhunderts tatsächlich noch etwas zu sagen? Offensichtlich ja! Nicht zuletzt die Veranstaltungen des Schillerjahrs 2005 haben gezeigt, wie lebendig das Interesse vor allem an den Original-Texten Schillers nach wie vor ist: Erfolgreichste Veranstaltung war die lange Lesenacht „Schiller 24", in der am 5. und 6. März 2005 zum Auftakt der Schiller-Feiern Prominente „ihren" Schiller schlicht vorlasen.

Die prosaischen und poetischen Werke Schillers sind auch heute noch eine fruchtbar sprudelnde und facettenreiche Quelle bedeutsamer Gedanken, die vielfach als Weisheitssprüche und Sentenzen der Lebenswahrheit erhalten und verbreitet sind und die als Maximen des Denkens und Handelns zu beherzigen lohnend sein kann wie ehedem. 200 Jahre Wirkungsgeschichte dieses „Nationaldichters" haben ihre Spuren im Wissens- und Sprachschatz Deutschlands hinterlassen. Wer aber weiß heute noch, daß ein geflügeltes Wort wie „Langer Rede kurzer Sinn" oder der Rat an Verlobte „Drum prüfe, wer sich ewig bindet" von Schiller stammt, und wer kennt den eigentlichen Zusammenhang dieser Aussprüche?

Hier will die vorliegende Lexikalische Auslese aus den Gesamtwerken und Briefen Friedrich Schillers Abhilfe schaffen, sie will das Wesentliche und Charakteristische in Kürze wiedergeben und über die genauen Fundstellen auch zur weiteren Lektüre aufschließen.

In den Jahren 1985 bis 2002 stellte der Autor ein „Lexikon der Schiller Zitate" zusammen, das um eine Einführung, eine ausführliche Bibliographie und eine chronologische Übersicht zu Schillers Leben und Werk erweitert war. Dabei konnte in dieser umfangreichen Dokumentation der gesamte geistige Nachlaß des bedeutenden Dichters berücksichtigt werden. Es gelang auch, Auszüge aus bisher unveröffentlichten Schriften in die Sammlung aufzunehmen. So wurde dem Leser hier ermöglicht, Zugriff auf das gesamte von Schiller überlassene geistige und gedankliche „Erbgut" zu nehmen.

Als die Publikation im Jahre 2003 beim Iudicium Verlag erschien, konnte mit dem „Lexikon der Schiller Zitate" eine Lücke in der Vielfalt der bisher vorhandenen Ausgaben zu Schillers Lebenswerk geschlossen werden (die Publikation ist inzwischen vergriffen).

Bald nach dem Erscheinen dieses Zitaten-Lexikons traten Freunde, Buchhändler und viele Leser an den Autor mit der Bitte heran, ein handliches Kompendium mit treffenden Schillerzitaten, angepaßt für das 21. Jahrhundert, herauszugeben. Dabei bestand der Wunsch, daß diese Ausgabe mit präzisen Quellen- und Zeilenangaben versehen sei, weil es bisher keine Schiller-Ausgabe gebe, die alle Schiller-Werke mit fortlaufenden Zeilenangaben vermerke. Dieser Wunsch wurde in der vorliegenden Publikation erfüllt.

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions