iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverDinsel, Sabine
Friedrich Hagen - vom deutschen Emigranten zum Vermittler zwischen Deutschland und Frankreich

1997 • ISBN 978-3-89129-134-4
241 S., kt. · EUR 25,-

Krusche, Dietrich; Weinrich, Harald (Hg.): Studien Deutsch (Bd. 24)

Fünfzig Jahre nach Kriegsende rücken auch die ehemals verschmähten, ausgegrenzten und in Vergessenheit geratenen Emigranten des "Dritten Reichs" wieder verstärkt ins Zentrum des Interesses. Es scheint also ein geeigneter Zeitpunkt zu sein, um auf den Emigranten und Widerstandskämpfer Friedrich Hagen aufmerksam zu machen und dessen Leben, schriftstellerisches Werk und Vermittlungswerk unter Berücksichtigung der entsprechenden historischen Zusammenhänge zu untersuchen.
Beschrieben wird hier ein Schicksal, das auch exemplarisch für das anderer Emigranten und Vermittler stehen könnte, die wie Hagen ihr Leben im Exil zu bewältigen lernen mußten und ebenso zufällig, aber doch auch zwangsläufig in ihre Vermittlerrolle hineinwuchsen. Das Buch gibt einen Einblick in die komplexe ud ungewöhnliche Persönlichkeit Friedrich Hagens. Mit seinen verschiedenen Identitäten, als Emigrant und deutscher Partisan, als Europäer und Kosmopolit, durch seine Dogmenfeindlichkeit und sein einzelgängerisches Wesen als Mensch und Künstler verkörpert Hagen einen Menschentypus, der sich keiner Nation, keiner literarischen Schule und keinem Weltbild vollständig zugehörig fühlt. Sein Dasein als Grenzgänger, das ihn einerseits zu einem einfühlsamen, kenntnisreichen Vermittler macht, wirkt zugleich als Hemmschuh in seiner gesamten künstlerischen und beruflichen Karriere und läßt ihn in zweifacher Hinsicht zum Außenseiter werden - sowohl in Deutschland als auch in Frankreich.


Aus dem Inhalt:
Leben und Werk im Überblick: Die Anfänge in Deutschland bis 1933 / Das Exilleben in Frankreich während des "Dritten Reichs" / Ein neuer Lebensabschnitt als deutsch-französischer Vermittler Hagens Entwicklung zum deutsch-französischen Vermittler: Äußere Einflüsse: die Emigration / Seine nationale Ungebundenheit / Seine Ungebundenheit als Linksabweichler, Freigeist und Atheist / Sein Selbstverständnis als Intellektueller und Künstler
Hagens Vermittlungswerk zwischen Deutschland und Frankreich: Friedrich Hagen in der Tradition der deutsch-französischen Vermittler / Vermittlungsziele und -inhalte

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions