iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverIwasaki, Yoshikazu (Einleitung); Inoue, Yasushi (Vorwort); Herold, Renate (Übersetzung)
Tatsuo Takayama

1993 •  ISBN 978-3-89129-057-6
26 x 29 cm · 214 S., geb., 169 Abb. · EUR 25,-

Der 1912 auf Kyûshû geborene und heute als einer der großen Maler Japans in diesem Jahrhundert geltende Tatsuo Takayama begründete seinen Ruf nach 1945 mit Bildern im sogenannten japanischen Stil ("nihon-ga"). Die neuen Wege, die Takayama dabei für "nihon-ga" vorschlug, wurden durchaus kontrovers diskutiert. Landschaften und Menschen, Tiere und Pflanzen sind die Motive seiner Bilder, die, zusammen mit Tatsuo Takayamas Lithographien, Radierungen und Skizzen, für diesen Band zusammengestellt und kommentiert wurden. "... ist es nicht das Streben nach Erfüllung oder Verklärung, was Tatsuo Takayamas künstlerische Originalität ausmacht; Reiz und Anziehungskraft seiner Bilder liegen eher in der Abwesenheit dieses Aspekts. Sie ziehen den Betrachter nicht momentan durch bestechende Schönheit in ihren Bann, sondern prägen sich ihm tief ein. Lange noch hat man diese Bilder vor Augen, ganz als ob sich etwas von der Energie, die der Künstler im Schaffensprozeß aufbringen mußte, übertragen hat. Daher erfüllt mich jedes neue Werk von Takayama mit Bewunderung, und sicher geht es nicht nur mir allein so." (Yasushi Inoue)

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions