iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverNeumann, Gerald
Die Medien und die Flüchtlingsfrage in Bayern von 1945 bis 1953

1994 • ISBN 978-3-89129-043-9
14,8 x 21 cm; 302 S., geb.; EUR 35,-

Busley, Hermann-Joseph; Endres, Rudolf; Kimminich, Otto; Mayer, Jörg; Wolff, Klaus-Dieter; Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit (Hg.): Die Entwicklung Bayerns durch die Integration der Vertriebenen und Flüchtlinge

Erst das sogenannte "Wirtschaftswunder" der fünfziger Jahre hat den materiellen Integrationsprozeß vieler Heimatvertriebener und Flüchtlinge in die sich allmählich neu formierende Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland vollendet. Währenddessen und ganz besonders in den Jahren unmittelbar nach Kriegsende kam den Medien dabei eine entscheidende Bedeutung zu. Rundfunk und Presse beeinflußten mit ihrer Berichterstattung und ihren Stellungnahmen zur Flüchtlingsfrage in nachhaltiger Weise die Meinungsbildung in Staat und Gesellschaft. Gerald Neumanns auf den Freistaat Bayern konzentrierte Studie arbeitet einerseits die Schwerpunkte der öffentlichen Meinung von der Ankunft der meisten "Ausgewiesenen" (1945/46) bis zur Verabschiedung des Bundesvertriebenengesetzes (1953) heraus. Andererseits stellt diese Analyse den Stellenwert des Flüchtlingsproblems in einzelnen zeitgenössischen Medien dar. Die Sozialgeschichte und insbesondere auch die Mediengeschichte Bayerns erfahren durch sie eine willkommene Bereicherung.
"Ein ausführlicher Anhang mit Quellennachweis, Literaturverzeichnis, Zeittafel und Personenregister ergänzt die wertvolle wissenschaftliche Studie ..." (Susanne Habel, "Mitteilungen des Sudentendeutschen Archivs")

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions