iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulinaristik

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

CoverUlrich Ammon / Chong Si Ho (Hrsg.)
Die deutsche Sprache in Korea. Geschichte und Gegenwart

2003 • ISBN 978-3-89129-669-1
14,8 x 21 cm; 408 S.; kt.; EUR 56,-

Der vorliegende Band ist naheliegender Weise nicht allein zur Information potentieller Leser aus den deutschsprachigen Ländern gedacht. Er soll einerseits auch den Regierungen dieser Länder sowie maßgeblichen Institutionen und Personen Einblicke eröffnen und Daten zur Verfügung stellen zur eventuellen Förderung des Deutschunterrichts und des Germanistikstudiums in Korea. Möge er die Vertreter der deutschen Politik, Wirtschaft und Kultur für die Sprachenprobleme in Korea sensibilisieren.

Andererseits, und noch dringlicher, soll der Band den koreanischen Lehrenden von Deutsch und von Germanistik an Schulen und Hochschulen zur Orientierung dienen. Sie erhalten durch ihn einen Lageüberblick und einen Abriss der historischen Entwicklung, mit Ursachen und Hintergründen. Die unverblümte Faktendarstellung und Analyse von Geschichte und Gegenwart des Deutschlernens und der Germanistik in Korea erscheint den Herausgebern als unabdingbare Voraussetzung zur Planung einer erfolgreichen Strategie, um auf die zukünftige Entwicklung einzuwirken.

Beiträge

WISSENSCHAFT UND KUNST: Die Bedeutung von Deutsch und anderen Fremdsprachen für koreanische Natur- und Geisteswissenschaftler, in der medizinischen Ausbildung, in der koreanischen Jurisprudenz, in der koreanischen Philosophie, bei Musikwissenschaftlern und im Musikleben Koreas, im Vergleich zwischen Süd- und Nordkorea

WIRTSCHAFT: Offizielle Sprache und Sprachwahl der in Korea ansässigen Betriebe deutschsprachiger Länder • Sprachwahl koreanischer Betriebe in Kontakten mit deutschsprachigen Ländern • Sprachwahl zwischen Deutschen und Koreanern in der innerbetrieblichen Kommunikation deutscher Firmen in Korea • Deutsch in koreanischen Übersetzungsbüros • Stellenangebote mit gewünschten Kenntnissen in Deutsch und anderen Fremdsprachen

KONNOTATIVE KOMMUNIKATION UND ENTLEHNUNGEN: Die Rolle von Deutsch in Warenkennzeichnung und Werbung • Die deutsche Sprache im Restaurant-, Hotel- und Tourismuswesen • Das Fremdwort in der Benennung von Gebäuden und Geschäften • Lehnwörter aus dem Deutschen im Koreanischen

LEHRE UND UNTERRICHT: Die Anfänge der Germanistik in Korea • Überblick über die Geschichte des Deutschlernens und des Lernens anderer Fremdsprachen • Die Hintergründe der Zurückdrängung von Deutsch nach 1945 • Deutsch als Fremdsprache an den heutigen koreanischen Schulen • Motive für die Wahl von Deutsch • Deutsch als Fremdsprache an den heutigen koreanischen Hochschulen • Deutschkurse in Hörfunk und Fernsehen • Gründe für die größere Attraktivität von Englisch, Japanisch und Chinesisch als Deutsch in Korea • Über die Schwierigkeiten des Deutschen als Fremdsprache für Koreaner • Pro und Kontra deutsche Literatur in Korea • Vergleich von Deutschlernen und Studium der Germanistik in Süd- und Nordkorea • Deutsch als Fremdsprache am Goethe-Institut in Seoul • Deutsch als Fremdsprache in privaten Sprachschulen Koreas

FÖRDERUNG UND ZUKUNFTSAUSSICHTEN: Koreanische Vereine und Interessenverbände zur Förderung von Deutsch und Germanistik • Lernumfang und Bedarf von Deutsch und Germanistik in Korea heute • Zum Bedarf von Kenntnissen der deutschen Sprache und Kultur in Korea auch in Zukunft

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions