iudicium-Logo
   
   

  Japan und Ostasien

  Germanistik /
  Deutsch als Fremdsprache

  Kulturwissenschaften

 

 
Senden Sie Fragen oder Kommentare zu dieser Website an:
info@iudicium.de
iudicium verlag
Copyright © 2012

Wierlacher, Alois; Ehlich, Konrad; Eichinger, Ludwig; Kelletat, Andreas F.; Krumm, Hans-Jürgen; Michel, Willy (Hg.); Bohrer, Kurt-Friedrich (Dokumentation)
Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache. Intercultural German Studies

2002 • ISBN 978-3-89129-164-1 • ISSN 0342-6300
562 S., geb. · EUR 45,-

Thematischer Schwerpunkt von Band 28: Übertragungen zwischen den Disziplinen und den Theoriekulturen. Hg. von Willy Michel


Beiträge

Allgemeiner Teil

  • Andreas F. Kelletat, Mainz: Mohammed im Abendland. Zu Konstanten der Übersetzung des Islam

  • Siegfried Steinmann, Kairo: Das Selbst am fremden Ort. Kairo als Raum für Geschichte in Texten deutschsprachiger Autoren der Gegenwart: Mit einem Ausblick auf einen Roman der ägyptischen Autorin Ahdaf Soueif

  • Pornsan Watananguhn, Bangkok (Thailand): Die Selbstverwirklichung Fausts aus buddhistischer Perspektive

Thematischer Teil
ÜBERTRAGUNGEN ZWISCHEN DEN DISZIPLINEN UND DEN THEORIEKULTUREN
Herausgegeben von Willy Michel, Freiburg

  • Willy Michel, Freiburg: Zur historisch-hermeneutischen Situation der Hermeneutik – Kategorientransfer – Perspektivenwechsel – Avantgarde-Theorien – Universalitätsansprüche – Geltungsreichweiten – Polysemie – Medienrahmen – Lese- und Sehprozesse – Säkularisierungsgrade

  • Christina Eckert und Willy Michel, Freiburg: Historische, literarische und geistesgeschichtliche Monumentalisierungen. Zur Wirkungsgeschichte mehrfacher Übertragungen

  • Dirk Winkelmann, Bonn: Wissenssoziologische Geltungsreichweiten und Übertragungsmöglichkeiten in der Schlüsselphase um 1800 – Schiller, Novalis, Forster

  • Tobias Bube, Berlin: Wilhelm Dilthey und die Engländer. Die poetisch-historistische Verhinderung eines interkulturellen Transfers von gesellschaftlicher Urteilskraft

  • Edith Michel, Mulhouse und Kenzingen: Die ‚Annihilation‘ des Subjekts in der neueren französischen und deutschen Literatur und Theoriekultur

  • Michaela Wassmer und Willy Michel, Freiburg: Die Reflexion der Medieninterrelation und die Funktionsverschiebung der Literatur im Medienrahmen

  • Bettina Baumgärtel, Brüssel: Sozialpsychologische Kategorien in der Literaturwissenschaft: Anwendungsmöglichkeiten und interkulturelle Perspektiven

  • Arne Gasthaus, Freiburg: Ethnopsychoanalytische Deutungsansätze in der interkulturellen Hermeneutik

  • Stephan Mühr, Windhoek: Die Metapher der Kernspaltung als Fundus für Wissenschaftskritik in der Physik und Literatur zu Beginn des 20. Jahrhunderts

  • Romanita Constantinescu, Bukarest: Modernität als parádosis. Anmerkungen zu Homo recens von Horia Roman Patapievici

  • Matthias Schuster, Freiburg: Perspektiven und Limitationen: Möglichkeiten und Grenzen der Kafka-Deutung

Berichte

  • Karin Vilar Sánchez, Granada: Funktional-pragmatisch fundierte Grammatikerschließung für Übersetzer: Möglichkeiten und erste Resultate

  • Karl Esselborn, München: Neue Perspektiven auf die deutschsprachige Gegenwartsliteratur in aktuellen germanistischen Veröffentlichungen

Forum

  • Michael Müller-Verweyen, Kyoto/Lagos: Europe matters. Eine Strategie zur Förderung von Deutsch als Fremdsprache in Japan im Rahmen des Kontextes ‚Europa‘

  • Martin Siegel, München: „Merkt euch dieses, ihr Katecheten!" Belehrung als Problem in Schul- und Universitätsreden

Dokumentation · Rezensionen

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

 

I have taken note of the General Business Conditions